Flohmarkt in Düsseldorf

Flohmarkt in Düsseldorf

Sammelbecken - ein etwas unspezifisches Wort

Sammelbecken, ein Wort, das in vielfältigem Zusammenhang benutzt wird und das nicht erst im Internetzeitalter. Obwohl das Internet im 21. Jahrhundert das Sammelbecken überhaupt ist: Ein Sammelbecken der verschiedensten Themen, Thesen, Theorien, Meinungen, Beleidigungen und Diffamierungen aller Art. Aber auch von Liebeserklärungen, Treueschwüren und vielem mehr. Das Internet ist aber auch ein Sammelbecken zwischen guten, mittelmäßigen und schlechten Witzen, Bildern, Videos, Liedern oder auch von Internetseiten unterschiedlichster Qualität. Und dies nicht nur optisch, sondern auch inhaltlich.
Im Laufe der menschlichen Entwicklung, von der frühesten Steinzeit bis heute, haben sich Orte herauskristallisierte, die ideale Sammelbecken für Menschen unterschiedlichster Herkunft, Religion, politischer Anschauung, Hautfarbe, Bildung und gesellschaftlicher Schicht waren. Das war das Kinojahr 2012

Häfen als Sammelbecken
Auf der einen Seite waren es Häfen. In Häfen, sowohl am Meer als auch an großen Flüssen gelegene, und ihrer Umgebung haben sich früh Menschen eingefunden, die aus weiter Entfernung anreisten, um längere oder kürzere Zeit zu verweilen. Häfen waren schließlich ideale Orte, um andere Menschen zu treffen, Arbeit zu finden, um mit anderen Menschen Geschäfte zu machen oder mit ihnen in die Ferne zu ziehen. In die Ferne ziehen, das wollten zudem Menschen, die ihrer Heimat entfliehen wollten, weil sie aus unterschiedlichsten Gründen fliehen mussten, vielleicht weil sie ein Verbrechen begangen hatten, vor Schulden fliehen mussten oder weil sie unglücklich (unpassend, nicht standesgemäß) verliebt waren. Viele Hafenorte haben sich, wenn sie günstig gelegen waren, schnell zu großen Städten entwickelt, in denen sich gut Arbeit finden ließ, in denen man einen Neuanfang wagen konnte, aber auch in denen man sich gut in der Masse verstecken konnte.

Sammelbecken Stadt

Sammelbecken Stadt - im Medienhafen in Düsseldorf arbeiten Menschen aus vielen verschiedenen Ländern

Städte als Sammelbecken


Auch im Landesinneren entstanden schon früh in der Geschichte Orte, an denen sich Menschen aus unterschiedlichsten Regionen regelmäßig zusammenkamen. Meist waren es zentrale Orte, an denen sich verschiedene Handelswege kreuzten. Oft wurden solche Orte nur einmal im Jahr zu einem Sammelbecken verschiedenster Menschen, wenn ein Jahrmarkt abgehalten wurde, bei dem mehr als die üblichen regionalen Produkte ausgetauscht wurden. An bedeutenden Märkten, die oftmals ein bis zwei Wochen dauerten, kamen nicht nur Bauern und Händler aus größerer und großer Entfernung zusammen, sondern auch Musikanten, Gaukler, Künstler, Priester und politische Agitatoren. Natürlich zogen solche kurzzeitigen Sammelbecken auch allerlei kriminelle Elemente an: Taschendiebe, Trickbetrüger und viele mehr.
Die allergrößten menschlichen Sammelbecken, die es gab, das waren in den vergangenen Jahrhunderten die Großstädte der Erde, oft die Metropolen des Westens, zum Beispiel London, Paris, Rom, Berlin, Moskau, New York oder Istanbul.
Sammelbecken Strand

Sammelbecken - Strände im Sommer


Hier kamen seit Generationen immer neue Fremde aus aller Welt zusammen, die sich mehr oder weinger schnell integriert haben. Aus einem Sammelbecken an Menschen die nichts miteinander gemein haben, wurde in eine Bevölkerung die, trotz noch zu überbrückender Gegensätzen, in vielen Städten weitgehend vernünftig zusammenlebt.
Heute werden die Metropolen des Westens von den Millionenstädten Asiens, Afrikas oder Südamerikas übertroffen, zumindest was die absolute Zahl der Menschen anbelangt, nicht unbedingt bei der Vielfalt an Kulturen.

Hier einige Beispiele aus dem Internet.

Treffer bei der Eingabe des Wortes Sammelbecken bei Google:
  • Amazon ist ein Sammelbecken von verschiedenen Angeboten, ob Bücher, CDs, DVDs, Fotoartikeln und vielen mehr
  • Das Mittelmeer ist im Sommerhalbjahr ein Sammelbecken für Schadstoffe. Die Schadstoffe stammen aus den Anrainerstaaten: Spanien, Frankreich, Italien, Slowenien, Kroatien, Montenegro, Albanien, Griechenland, Türkei, Syrien, Libanon, Israel, Ägypten, Libyen, Tunesien, Algerien und Marokko.
  • Sammelbecken Armee

    Sammelbecken Armee - hier die spanische Legion in Málaga

    Einige der bekannten Reime: Alle Kinder lieben...
  • Die dritte Fußball-Bundeslige ist eine Sammelbecken von Spielern, die sich in den ersten beiden Ligen nicht durchsetzen konnten.
  • Kommaregeln...
  • Das Militär, egal ob Marine, Heer oder Luftwaffe, ist in vielen Ländern der Erde ein großes Sammelbecken sozial, moralisch und wirtschaftlich gescheiterter Existenzen. Dabei bleibt dahingestellt, ob die Betreffenden wirklich gescheitert sind oder ob sie es sich nur einbilden. Klare Regeln, Kameradschaft und sicherer Verdienst scheinen verlockend, aber es gibt auch Menschen, die es im Nachhinein bedauern, diese Wahl getroffen zu haben. Klare Regeln können in den Tod führen und Kameradschaft kann für diejenigen, die anders denken oder sich individuell verhalten, Nerv tötend sein. In vielen Regionen dieser Erde ist das Militär zudem der einzige Arbeitgeber, der mehr als einen Hungerlohn zahlt.
  • Buchungsseiten sind ein Sammelbecken von verschiedensten Hotel- oder Ferienhausangeboten.