Reiseberichte

Eselswandern

Navafria - Claudia und Manchego beim Eselswandern

Hier finden sie Berichte von einigen meiner Reisen:

Reise nach Baku

Aserbaidschan ist ein Land, das von deutschen Touristen nur selten angesteuert wird. Der im Jahr 2012 stattgefundene Eurovision Song Contest in der Hauptstadt Baku hat daran wenig geändert, auch wenn die gut organisierte Veranstaltung positive Werbung für das Land darstellte. Aber wie sieht eigentlich das Alltagsgesicht dieses Staates am Rande Europas aus?
Im Herbst 2013 flogen wir, eine Gruppe von Journalisten aus ganz Europa, von ihren jeweiligen Heimatflughäfen aus in Richtung Osten. In Düsseldorf ging das Einchecken am Schalter von Turkish Airlines schnell vonstatten, schneller als bei anderen Fluggesellschaften und der Flug selber war wunderbar, was drei Gründe hatte...
Zwei Basken

Zwei Basken bei der Fiesta de la Vendimia de Rioja Alavesa



Ausgefüllte Tage in Skåne, Südschweden

Skåne? Nie gehört, aber vielleicht den deutschen Begriff Schonen? Richtig, Kurt Wallander, die bekannte Kriminalinspektor des Schriftstellers Henning Mankell lebte in Schonen, der südlichsten Provinz Schwedens. Seine fiktiven beruflichen und privaten Aktivitäten führten ihn manchmal vom real existierenden Ystad ins 47 Kilometer entfernte, ebenso existierende Trelleborg. Keine Fiktion: Viele Schweden nutzen den Fährhafen der Stadt, um sich per Schiff über die Ostsee bringen zu lassen...
Sueca

Mädchen beim Paellafest in Sueca unweit von Valencia



Mexiko - Luxus pur in Playa del Carmen

Es gibt Regionen auf der Welt, die mehr als andere als Urlaubsparadiese gelten: Die Inseln und Staaten rund ums Karibische Meer zählen gemeinhin zu dieser Kategorie. Als sich mir die Gelegenheit bot, eine der bekannten Urlaubsorte auf der anderen Seite des Atlantiks kennenzulernen, sagte ich natürlich nicht nein und so flog ich, noch vor der isländischen Aschewolke, via Amsterdam über den großen Teich nach Cancun/Mexiko.Ziel der Reise war das Iberostar Hotel Grand Paraiso in Playa del Carmen. Es ist das Luxuriöseste von insgesamt fünf Iberostar Hotels auf dem weitläufigen Gelände...


Kurzgeschichten:

Skorpionfrauen

Skorpionfrauen beim Mittelalterfest Moros y Cristianos in Alcoy

Die Residenz am Mondsee (H.-R. Huly)

Der schwarze SEL hält geräuschlos vor dem Eingangstor der Residenz. Ein großer schwarzhaariger Mann steigt aus und geht zum Pförtnerhaus während das Auto davon fährt.
     "Mein Name ist Dr. Schneider. Bitte, melden Sie mich bei Herrn Schwarzheide an."
Oskar, der Pförtner, ist von der Präsenz des Mannes so eingeschüchtert, dass er ohne Rückfragen das kleine Tor für den Personenverkehr öffnet.
Mit einem leichten Nicken bedankt sich der Besucher und geht mit kräftigen Schritten die schnurgerade Alle mit ihrem uralten, mächtigem Eichenbestand zum Empfang hinauf. Einen kleinen Abstecher in die mit Buchsbaum eingefassten Blumenrabatten, deren Schönheit er beglückt in sich aufnimmt, nutzt er, um das vorzüglich renovierte kleine Schlösschen und die daneben sich elegant im weiten Abstand auf einem Halbkreis angelegten sechs Wohngebäude im Stil der modernisierten Gründerzeit in sich aufzunehmen ...
Ibiza

Ibiza - Relaxen im Restaurant Yemanja



Abstehende Ohren (Wolfgang Rill)

Guten Tag, Herr Fuchs, es freut uns sehr, dass Sie Zeit gefunden haben, heute in unserer Sendung „Der besondere Gast am Sonntag“ aufzutreten. Sie haben ja einen bemerkenswerten Beruf, der heutzutage, leider, muss man vielleicht sagen, in die politische Weltlage passt. Sie sind Doppelgängerindentifakator. Sagen Sie, was macht ein Doppelgängeridentifikator?
Er identifiziert Doppelgänger.
Und das ist ein Beruf? Für wen arbeiten Sie denn in diesem Beruf? Bevor Herr Fuchs antwortet möchte ich die Hörer an den Radiogeräten draußen im Land darauf hinweisen, dass Herr Fuchs nicht der wahre Name unseres heutigen Gastes ist.
Frauen mit Kind

Gut gelaunte Verkäuferinnen in der Felsenstadt Petra

Zwar ist er, nennen wir ihn weiter Herrn Fuchs, inzwischen im Ruhestand, nur deswegen gibt er dieses Interview, aber gewisse Vorsichtsmaßnahmen sind dennoch nötig. Wir werden, so hoffe ich, erfahren, warum. Wir dürfen gespannt sein. Also noch mal die Frage, die wie aus einem Agentenroman klingt: Für wen arbeiten Sie, Herr Fuchs?
Ich arbeitete für die verschiedensten Auftraggeber. Oft waren es große, internationale Organisationen. Ich will es nicht verschweigen, auch Geheimdienste waren darunter. Manchmal aber auch Privatpersonen oder Firmen.
Nun, wir können davon ausgehen, liebe Hörer, dass nicht jeder Mann von der Straße einen Doppelgängeridentifikator braucht ...

Essaouira

Essaouira - Kampf um Fischabfälle


Das Abendkleid (H.-R. Huly)

Silvi sah ihrer Schwester Ruth zu, wie sie vor der unaufgeräumten
Küchenzeile hin und her lief.
"Ruth, du nervst, setz dich hin. "
"Du hast gut reden. Du brauchst ja nur einen sexy Fummel für die Disco."
"Und du etwa nicht?"
"Nein, ich gehe mit Peter aus."
"Peter, wer ist das denn?"
"Peter ist Student, richtig an der Uni."
            Mehr...

Fischerboote in Lökken

Dänemark - Fischerboot in Lökken



Diverses

Sammelbecken, ein Begriff, das in vielfältigem Zusammenhang benutzt wird, auch im 21. Jahrhundert. Obwohl das Internet im 21. Jahrhundert das Sammelbecken überhaupt ist: Ein Sammelbecken der verschiedensten Themen, Thesen, Theorien, Meinungen und Diffamierungen. Aber auch von Liebeserklärungen, Treueschwüren und vielem mehr. Das Internet ist aber auch ein Sammelbecken zwischen guten, mittelmäßigen und schlechten Witzen, Bildern, Videos, Liedern oder auch von Internetseiten unterschiedlichster Qualität und inhaltlich ...